Geschichten

Ich musste wieder auf die Beine kommen, im wahrsten Sinne des Wortes. Dann erst könnte ich in das Flugzeug steigen. (…) Wenn es dann nicht schon zu spät war…

„Bist du noch in Toulouse?¨ Mit seiner Sms hatte ich nicht mehr gerechnet. Ich hatte ihm meine Nummer gegeben, hatte Tage lang auf eine Antwort gewartet, war mir sicher, es wäre umsonst gewesen. Hatte ich mir geschworen, es endlich zu wagen, selber aktiv zu werden – schließlich war mir die Zeit davongerannt – durchkreuzte mein…… Weiterlesen Ich musste wieder auf die Beine kommen, im wahrsten Sinne des Wortes. Dann erst könnte ich in das Flugzeug steigen. (…) Wenn es dann nicht schon zu spät war…

Geschichten

So steige ich (…) ins Auto und verlasse das Gelände, verlasse Toulouse, verlasse Frankreich. Zurück nach Deutschland, zurück nach Hause, weg von ihm. Ohne seinen Namen.

Ich stehe mitten im Raum, mich halten meine Krücken. Mein Blick schweift über die leeren Möbelstücke. All meine Sachen sind bereits in Tüten und Kisten gepackt und ins Auto gebracht worden. Hier ist nichts mehr. Nichts, was an mich erinnert. Das Zimmer ist bereit für einen neuen Studenten. Ich verlasse das Zimmer so, als hätte…… Weiterlesen So steige ich (…) ins Auto und verlasse das Gelände, verlasse Toulouse, verlasse Frankreich. Zurück nach Deutschland, zurück nach Hause, weg von ihm. Ohne seinen Namen.

Geschichten

„Ich habe es gewagt!“ „Und?“ „Verloren!“

„Ich habe es gewagt!“ „Und?“ „Verloren!“ Sie hatte es sich gerade auf dem Sessel gegenüber von mir gemütlich gemacht und einen Kaffee bestellt, bevor wir zu dem Gespräch kamen. „Wieso?“ „Es sollte eben einfach nicht sein! Aber das wusste ich schon bei jedem Treffen!“ Ich nahm einen Schluck aus meiner Tasse, um die aufkommende Trauer…… Weiterlesen „Ich habe es gewagt!“ „Und?“ „Verloren!“

Lifestyle

Ich war verliebt, wir waren Freunde, ich verliebte mich wieder, dann wurden wir nr noch flüchtige Bekannte…

Wir lernten uns auf einer Party zufälligerweise kennen. Ich kannte niemanden, er sprach meine Sprache. Das genügte schon, um ins Gespräch zu kommen. Natürlich entging mir nicht, dass er gut aussah, dass er freundlich und lustig war. Mit ihm konnte man sogar über ernsthafte Themen reden. Es war ein bisschen “Verliebtsein auf den ersten Blick”.…… Weiterlesen Ich war verliebt, wir waren Freunde, ich verliebte mich wieder, dann wurden wir nr noch flüchtige Bekannte…

Geschichten

Es war nicht mein Zuhause, er war nicht mein Zuhause. Es war woanders…irgendwo.

„Kommst du?“ Er streckte mir seine Hand entgegen. Ich starrte ihn nur an. „Wohin?“  „Nach Hause!“ Mein Blick schweifte zu seiner Hand. Ich hätte sie gerne ergriffen, wäre ihm gefolgt. Wahrscheinlich würde ich mit ihm ans Ende der Welt flüchten. Nur er und ich. Wir beide. Ich zögerte aber. „Nach Hause!“ Ich sprach mehr mit…… Weiterlesen Es war nicht mein Zuhause, er war nicht mein Zuhause. Es war woanders…irgendwo.

Geschichten

Ich verlor meinen Verstand, meine französische Sprache, und einen weiteren Moment mit ihm. Das ist doch fast schon unmöglich!

Da stand ich also am Aufzug. Wartend. Mit Krüken. Ich wollte nur in mein Stockwerk zurück. Früher hatte ich nie Zeit auf anderen Etagen verbracht. Das änderte sich. Mit dem Unfall. Er änderte einiges. Nicht alles wurde dadurch schlimm. Also stand ich nun da, in einer anderen Etage und wartete. Kurz zuvor hatte ich das…… Weiterlesen Ich verlor meinen Verstand, meine französische Sprache, und einen weiteren Moment mit ihm. Das ist doch fast schon unmöglich!